Marienbad

Kuren im Böhmischen Bäderdreieck

 Kuraufenthalt in Marienbad

Marienbad genießt weltweit einen hervorragenden Ruf als Kurort, was unter anderem auf seinen Reichtum an natürlichen Heilquellen zurückzuführen ist. Der jüngste westböhmische Kurort ist herrlich gelegen in einem Tal, das 650 Meter ü.d.M. liegt.

Marienbad, als einer der wohl schönsten westböhmischen Kurorte, verzaubert jährlich tausende Kur- und Gesundheitsurlauber mit seinem besonderen Ambiente. Rund 40 Heilquellen, die reine Luft, prächtige Bauten und wunderschöne Parkanlagen prägen das Bild des mondänen Kurorts. Weltweit ist Marienbad bekannt für die heilende Wirkung seiner Quellen (Säuerlinge), deren kaltes Heilwasser besonders reich an Kohlensäure und Mineralsalzen ist. Bereits im 17. Jahrhundert wussten die Menschen der näheren Umgebung um die heilende Wirkung der Bodenschätze des damaligen Sumpfgebiets. Nach der Erforschung deren Heilkraft wurde aus der ehemaligen Sumpflandschaft nach und nach ein ansehnlicher Kurort mit herrlichen Kuranlagen und Bauten sowie einem gepflegten Kurpark. Nach einer grundlegenden Sanierung Ende des 20. Jahrhunderts erstrahlt Marienbad heute in neuem Glanz. Bis heute strömen jährlich tausende Besucher aus aller Welt in das Kurparadies Tschechiens.

 

Ambrosiusquelle:
Die Ambrosiusquelle, auch als Liebesbrunnen bekannt, wurde 1807 anerkannt. Es handelt sich um einen Sauerbrunnen, der aus drei Quellenaustritten mit ähnlicher chemischer Zusammensetzung besteht.  
Zusammensetzung: hoher Eisenanteil, leicht mineralisiert  
Anwendung: in Form von Trinkkuren und Kohlensäurebädern gegen einige Formen von Blutarmut und Erkrankungen der Harnwege.

Ferdinandquelle:
Die Ferdinandquelle zählt zu den am längsten bekannten Heilquellen Marienbads. Sie zeichnet sich durch einen stark salzigen Geschmack aus und wird zum Abfüllen des Tafelwassers Excelsior benutzt. Zusammensetzung: hoher Eisen- und Kalziumgehalt, schwach mineralisiert  
Anwendung: in Form von Trinkkuren und Kohlensäurebädern gegen Erkrankungen des Verdauungsapparates, Zuckerkrankheiten und Allergien.

Karolinaquelle:  Der eisenhaltige Sauerbrunnen erhielt seinen Namen im Jahre 1870 zu Ehren der Ehefrau von Kaiser Franz I., Karoline Augusta. 
Zusammensetzung: hoher Eisen- und Magnesiumanteil, schwach mineralisiert
Anwendung: in Form von Trink- und Badekuren bei urologischen Erkrankungen, Behandlung von Nierensteinen

Kreuzquelle:
Die Kreuzquelle wurde erstmals im 18. Jahrhundert als Sauerbrunnen erwähnt. Über dem Brunnen steht heute der Nachbau eines imposanten Tempels mit Kuppel und goldenem Kreuz.
Zusammensetzung: hoher Sulfat- und Natriumanteil, stark mineralisiert
Anwendung: geeignet für Trink- und Badekuren bei Erkrankungen des Verdauungstraktes, Stoffwechselerkrankungen und allergische, durch Verdauungsstörungen bedingte Erkrankungen

Marienquelle:
Die Marienquelle ist die Namensgeberin Marienbads und diente als erste Quelle des Kurorts für äußerliche balneologische Anwendungen. Es handelt sich dabei um Gasausströmungen, die sich im Wasser auflösen.
Zusammensetzung:
hoher Kohlensäureanteil
Anwendung:
geeignet für Gasbäder und –injektionen bei Bluthochdruck, Herzerkrankungen und Durchblutungsstörungen 

Waldquelle:
Die Waldquelle gehört zu den eisenhaltigen Sauerbrunnen Marienbads.
Zusammensetzung:
hoher Kohlensäure- und Eisenanteil
Anwendung:
geeignet für Inhalationen, Trinkund Badekuren bei Erkrankungen der oberen Atemwege sowie des Magen- und Darmtraktes und zur Behandlung einiger urologischer Erkrankungen

Kolonnade:
1889 wurden diese imposanten Säulengänge erbaut. Verziert mit Ornamenten im Stil der Neorenaissance ist die gusseiserne Konstruktion eines der bedeutendsten Baudenkmäler Marienbads. In enger Nachbarschaft befinden sich die Kolonnaden zahlreicher Heilquellen.

KUR UND ERHOLUNG

BEHANDLUNGSMETHODEN
Hauptbestandteil der Therapie sind die Marien Bader Trinkkuren, trockene Gas Bäder, Gas Iinjektionen, verschiedene Massagen, Gesund heitz  Gymnastik, Perl- und Mineralbäder, Moor- und Fangopackungen, Inhalation, Parafango und Elektrotherapie. Im Grundpreis inklusive sind mind. 10 Kuranwendungen pro Woche. Der persönliche Therapieplan wird beim Arztgespräch nach der Ankunft festgelegt.

Singende Fontäne:
Direkt vor der Hauptkolonnade Marienbads kann man das herrliche Wasserspiel der Singenden Fontäne, im Takt zu klassischer Musik von Chopin, Mozart, Bach, Gounaod, Smetana oder Dvorák, beobachten. Aus mehr als 250 Düsen tanzen die Wasserfontänen in einem flachen, 18 m breiten Rundbecken um eine Blüteskulptur in der Mitte. Am Abend wird die Singende Fontäne von Lichteffekten begleitet und zeigt ihren Doch nicht nur Menschen mit gesundheitlichen Beschwerden schätzen den Aufenthalt im herrlichen böhmischen Kur- und Urlaubsort. Marienbad bietet ein umfassendes kulturelles und gesellschaftliches Freizeitangebot. Besonders die vielen Sehenswürdigkeiten des Kurorts sind einen Besuch wert: Betrachtern ein sinnliches Farbenspiel. Die Fontäne ist in den Monaten von Mai bis Oktober täglich in Betrieb.

Stadtmuseum:
Das Stadtmuseum Marienbads befindet sich im ältesten Haus des historischen Teils der Kurstadt. Das bedeutende Baudenkmal aus den Anfängen des 19. Jahrhunderts ist eines der letzten Beispiele davon, wie die Stadt in ihren Gründerjahren ausgesehen hat.

­HEILANZEIGEN
· Erkrankung der Nieren und Harnwege
· Erkrankung des Bewegungsapparates
· Nichtspezifische Erkrankungen der Atemwege
· Gynäkologische Erkrankungen
· Stoffwechselerkrankungen (z.B. Übergewicht, Gicht, Diabetes mellitus usw.)
· Störungen der Drüsen

­KONTRAINDIKATIONEN
Akute und infektiöse Erkrankungen, bösartige Tumore, Abhängigkeit von Sucht verursachenden Stoffen, Schwangerschaft, allgemeine balneotherapeutische Gegenanzeigen 

Stift Tepl:
Das Kloster Stift Tepl stammt aus dem 12. Jahrhundert und ist für seine barocke Kirche mit den überbordenden Dekorationen sowie seine historische Klosterbibliothek bekannt. Das Stift wurde ab 1950 als Kaserne genutzt. Heute beherbergt es wieder 16 Mönche.

Stadttheater Marienbad:
1852 wurde im Stadttheater Marienbad erstmals Theater gespielt. Heute stehen außer klassischen Theatervorstellungen auch klassische Konzerte, Operetten und Musicals auf dem Programm. Neben den vielseitigen Vorstellungen ist es auch das im Jugendstil erbaute Gebäude des Stadttheaters, das viele Besucher zum Schwärmen bringt.

 

Grundleistungen Marienbad:
-  Haustürabholung
-  An- und Abreise im modernen Fernreisebus
-  Jeweils ein Mittagsimbiss und ein Getränk bei der Hin- und Rückreise inklusive
-  7/14/21x Übernachtung mit Frühstücksbuffet in der gebuchten Zimmerkategorie
-  7/14/21x Abendessen im Rahmen der Halbpension wie beschrieben
-  Ärztliche Eingangsuntersuchung
-  Mind. 10 Kuranwendungen pro Woche nach ärztlicher Vorgabe
-  Geführter Rundgang durch Marienbad
-  Gratis Linienbusticket für den öffentlichen Nahverkehr in Marienbad
-  Örtliche deutschsprachige Reiseleitung
-  Möglichkeiten zur Buchung von Ausflügen vor Ort
-  Kurtaxe für den gesamten Aufenthalt

Ihre persönliche Betreuung vor Ort:
- 24h-Notruf-Telefon
- Regelmäßige Sprechstunden
- Gratis Fahrservice innerhalb Marienbads im Krankheitsfall

Top- Partner-HotelTOP-PARTNER SONDERLEISTUNGEN
Sehr geehrte Kunden, unter diesem Logo haben wir für Sie attraktive Häuser ausgewählt, bei denen Sie zusätzliche Leistungen erhalten. Fühlen Sie sich hier gut aufgehoben.

Neben den Grundleistungen sind zusätzlich folgende Leistungen enthalten:
- 12 Anwendungen pro Woche (statt 10)
- 1x Kaffee & Kuchen pro Aufenthalt im Hotel
- 1x Überraschungsfahrt (bei mindestens 21 Tagen Aufenthalt)
- Willkommensgeschenk zum Wohlfühlen (je Zimmer)
- Gratis Nordic Walking Grundkurs (ca. 1h)

Bildergalerie Marienbad

Zum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klicken

Wichtige Hinweise für Ihre Erholungs-Reise

Der Weg zur Kur – Kuranträge:
Immer mehr Krankenkassen gehen dazu über, auch Kuraufenthalte im Böhmischen Bäderdreieck und Polen (in Deutschland seit jeher) zu genehmigen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Sozialversicherungsträger rechtzeitig vor Reiseantritt. Füllen Sie vor Ihrem Kurauf-
enthalt gemeinsam mit Ihrem Hausarzt einen Kurantrag aus und geben Sie Ihr Wunschziel an. Diesen Antrag reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.
Erhalten Sie eine Kurge-
nehmigung, haben Sie Anspruch auf Rückerstattung der Behandlungskosten und Kurmittel, sowie ggf. einen Zuschuss zu den Übernacht-
ungskosten (bis zu € 13,- pro Nacht). Am Ende Ihres Kuraufenthaltes stellt Ihnen Ihre Kureinrichtung auf Wunsch eine Kurbescheinigung über die erhaltenen Kuranwendungen aus. Gegen Vorlage dieser Bescheinigung erhalten Sie nach Ihrer Rückkehr die Behandlungskosten teilweise rückerstattet.

Auslandskranken- und Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
Für den Aufenthalt im Ausland empfehlen wir den Abschluss einer Auslandskranken-
versicherung, der auch den Rücktransport beinhaltet. Generell für alle Reisen empfehlen wir außerdem eine Reise-Rücktrittskosten-Absicherung.
Wir beraten Sie gerne.

(c)2012 - Grund-Touristik.de - Telefon: (05132) 588940