Piestany, Slowakei

Piestany ist das bedeutendste slowakische Heilbad und gilt als Mekka für Rheumatiker aus aller Welt. Seit vielen Jahrhunderten pilgern Kranke aus ganz Mitteleuropa nach Piestany, darunter viele gekrönte Häupter, Angehörige des Hochadels sowie zahlreiche bedeutende Persönlichkeiten verschiedenster Epochen. Gönnen auch Sie sich eine Erholungsreise nach Piestany und überzeugen Sie sich selbst.

PORTRAIT
Piestany liegt etwa 80 km nördlich von der slowakischen Hauptstadt Bratislava im Tal des Flusses Vah. Die Lage des Heilbads in einem Ausläufer der Donau-Tiefebene, unterhalb der Berge des Povazsky Inovec hat einen günstigen Einfluss auf das Klima. Eine lange Vegetationsdauer, genügend heitere Sonnentage und die reine Luft sind weitere positive klimatische Voraussetzungen für einen erfolgreichen Kur-Aufenthalt. Zu den lokalen natürlichen Heilmitteln Piestanys gehören die Thermalquellen und der heilkräftige, stark schwefelhaltige Schlamm. Die Thermalquellen entspringen aus einer Tiefe von 2.000 m auf der Südseite der Kurinsel, die vom Fluss Vah und einem seiner Nebenarme gebildet wird. Das Wasser hat eine Temperatur von 67-69°C und enthält, neben gelöster mineralischer Stoffe, vor allem Schwefelwasserstoff. Der Heilschlamm ist ein Sediment der Vah, das sich in Jahrtausenden an der Stelle der heutigen Quellen angesammelt hat und durch die Einwirkung des warmen Schwefelwassers und thermophiler Bakterien zu Heilschlamm geworden ist. Der stahlblaue bis schwarze Heilschlamm ist schwefelhaltig, sehr geschmeidig und wärmebeständig. Die aus seinen biochemischen und physikalischen Eigenschaften resultierende Heilwirkung macht den Schlamm zu einem unentbehrlichen Mittel bei der Behandlung von rheumatischen Erkrankungen. Die Landschaft sowie die kulturhistorischen Stätten in und um Piestany laden zu ausgedehnten Spaziergängen und Wanderungen, auch mit dem Fahrrad ein. Ein Teil der reizvollen Landschaft lässt sich auch bequem von den Ausflugsschiffen auf der Vah bewundern. Promenadenkonzerte, Auftritte von Blaskapellen, Jazzorchestern und Volksmusikgruppen laden zu unterhaltsamen Stunden ein. Die feierliche Eröffnung der Kursaison und das Sommerfestival sind die kulturellen Höhepunkte Piestanys. Die attraktiv gestaltete Fußgängerzone bietet Cafés, Konditoreien und kleine Geschäfte. Ein Besuch in den gemütlichen slowakischen Weinstuben ist ebenso abwechslungsreich für das Auge wie für den Gaumen. Von Mai bis Oktober kann die Stadt auch ganz bequem mit der kleinen Bimmelbahn „Express“ besichtigt werden. Für die sportliche Betätigung stehen Tennisplätze, Reitmöglichkeiten und ein 9-Loch-Golfplatz direkt neben dem Balnea-Komplex auf der Bäderinsel zur Verfügung.

AUSFLUGSZIELE UM PIESTANY
Trotz der geringen Größe bietet Ihnen die Slowakei eine mannigfaltige Landschaft, von Pusztaähnlichen Gegenden über Hochgebirge mit Wintersportanlagen bis zu Erholungs- und Erlebnismöglichkeiten in Natur- und Nationalparks. Freizeitprogramme werden Ihnen von unserem Partnerbüro in Piestany angeboten. Ausflüge werden vor Ort offeriert und führen Sie z.B. in die Landeshauptstadt Bratislava mit einer besonders charmanten und liebevoll restaurierten Altstadt. Auch Trnava, das vor allem wegen der vielen Kirchen als das „Slowakische Rom“ bezeichnet wird, ist ein Ausflug wert. Sehr beliebt sind auch die Kurorte Trencianske Teplice, mit dem im maurischen Stil gestalteten „Hamam“, und Bojnice, mit dem im Stil der romantischen französischen Burgen erbauten Schloss. Liebhaber romantischer Relikte der Vergangenheit werden sich für die sagenumwobenen Burgruinen in Tematin, Cachtice, Beckov oder für die mächtige Burg in Trencin interessieren. Sehr beliebt sind auch die Ausflüge in die Hohe Tatra, die Niedere Tatra oder in die Fatra- Region. Auch die europäischen Metropolen Wien und Budapest sind einen Ausflug wert.

Zum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klickenZum Vergrößern auf das Bild klicken

KUR UND ERHOLUNG

­BEHANDLUNGSMETHODEN
Allen Kuraufenthalten geht eine ärztliche Untersuchung und Diagnostik voraus. Zu den grundlegenden Behandlungsmethoden gehören Thermalbäder sowie Schlammpackungen unter Verwendung der lokalen Heilmittel. Zudem werden hydrotherapeutische Anwendungen, Bewegungstherapie, Massagen, Elektrotherapie uvm. durchgeführt. Der Heileffekt erklärt sich aus der komplexen Wirkung der balneologischen Kur-Anwendungen in Kombination mit den übrigen Therapiemethoden.

­ HEILANZEIGEN
- Ankylosierende Spondylitis
- Degenerative Gelenkerkrankungen (Arthrosen)
- Erkrankungen des Bewegungsapparats
- Hemiparesen und Paraparesis mit Ursprung in den Blutgefäßen, nach Rückgang des akuten  Stadiums
- diopathische Skoliosen und andere Etiologie
- Polyneuropathien mit paretischen Erscheinungen
- Reaktive und sekundäre Arthritis
- Rehabilitation nach Unfällen und Operationen des Bewegungsapparats
- Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen des zentralen und peripheren Nervensystems
-Rheumatische Arthritis und ihre Varianten
- Rheumatismus
- Syringomyelie mit paretischen Erscheinungen, systematisch fachlich behandelt
- Vertebrogenes Syndrom
- Wurzelsyndrome vertebrogenen Ursprungs
- Zerstreute Sklerose und andere Demyelinisationserkrankungen im anfallfreien Stadium
- Zustände nach Meningoenzephalitis u. Myelitis

­KONTRAINDIKATIONEN
Infektionskrankheiten, ernsthafte Herzkrankheiten, akute Thrombophlebitis, entzündliche rheumatische Erkrankungen im akuten Stadium, Tumorerkrankungen mit Metastasen, Psychosen, labiler Diabetes mit wiederholter Azidose, Schwangerschaft, Abhängigkeit von Alkohol und anderen Suchtstoffen, Inkontinenz, Zustände bei erforderlicher systematischer Betreuung durch eine dritte Person, Epilepsie mit hoher Anfallsfrequenz.

IHR AN- UND ABREISEVERLAUF
FLUG
Bei den angebotenen Flugterminen handelt es sich um Gruppentermine mit einer Aufenthaltsdauer von 22 Tagen. Diese werden garantiert durchgeführt. Individuelle Flugtermine bieten wir nicht an.
1. TAG: ANREISE
Unser zuverlässiger Fahrservice holt Sie an Ihrer Haustür ab und bringt Sie zum nächstgelegenen Flughafen. Von dort geht es mit dem Flugzeug (ca. 1 Std.) nach Wien. Hier steht der Transferbus bereit, der Sie direkt in Ihr Urlaubshotel in Piestany bringt.
22. TAG: RÜCKREISE
Nach Ihrem Urlaubsaufenhalt in Piestany werden Sie vom Transferbus an Ihrem Urlaubshotel abgeholt. Transfer zum Flughafen in Wien und Flug zum Ausgangsflughafen. Dort steht unser Fahrservice bereit und bringt Sie sicher zurück an Ihre Haustür.

Hinweis: Die Kurtaxe ist zahlbar vor Ort (ca. € 1,- p.P./Tag)

Wichtige Hinweise für Ihre Erholungs-Reise

Der Weg zur Kur – Kuranträge:
Immer mehr Krankenkassen gehen dazu über, auch Kuraufenthalte im Böhmischen Bäderdreieck und Polen (in Deutschland seit jeher) zu genehmigen. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem zuständigen Sozialversicherungsträger rechtzeitig vor Reiseantritt. Füllen Sie vor Ihrem Kurauf-
enthalt gemeinsam mit Ihrem Hausarzt einen Kurantrag aus und geben Sie Ihr Wunschziel an. Diesen Antrag reichen Sie bei Ihrer Krankenkasse ein.
Erhalten Sie eine Kurge-
nehmigung, haben Sie Anspruch auf Rückerstattung der Behandlungskosten und Kurmittel, sowie ggf. einen Zuschuss zu den Übernacht-
ungskosten (bis zu € 13,- pro Nacht). Am Ende Ihres Kuraufenthaltes stellt Ihnen Ihre Kureinrichtung auf Wunsch eine Kurbescheinigung über die erhaltenen Kuranwendungen aus. Gegen Vorlage dieser Bescheinigung erhalten Sie nach Ihrer Rückkehr die Behandlungskosten teilweise rückerstattet.

Auslandskranken- und Reise-Rücktrittskosten-Versicherung:
Für den Aufenthalt im Ausland empfehlen wir den Abschluss einer Auslandskranken-
versicherung, der auch den Rücktransport beinhaltet. Generell für alle Reisen empfehlen wir außerdem eine Reise-Rücktrittskosten-Absicherung.
Wir beraten Sie gerne.

(c)2012 - Grund-Touristik.de - Telefon: (05132) 588940